ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH • Richard-Steiff-Straße 4 • D-89537 Giengen / Brenz
Tel. +49 (0)7322 130-1 • Fax +49 (0)7322 130-359 • info@alligator-ventilfabrik.de

Zurück zur Normalansicht
Sie sind hier:

ALLIGATOR sens.it® - Der programmierbare Reifendrucksensor

Die universelle RDKS Lösung für Praktiker


Nach der EU VO-661/2009 müssen alle Fahrzeuge der Klasse M1/M1G (PKW, Wohnmobile) ab November 2014 serienmäßig mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sein. Dieser Erlass beeinflusst massiv den Serviceablauf im Reifendienst: Servicezeiten verlängern sich, neue Hardware für die Diagnose von RDKS muß beschafft werden und der jeweils für das Fahrzeug passende Sensor muss kurzfristig verfügbar sein.
Lagerhaltung und Logistik, Wartung und Diagnose von RDK-Systemen, sowie sachkundige Kommunikation zum Kunden werden wichtige Themen für den Reifenfachhandel.

Steigende Zahl unterschiedlicher Reifendrucksensoren
Meist werden Reifendrucksensoren in der Erstausrüstung individuell für einzelne Fahrzeuge oder -plattformen entwickelt. Dies führt zu einer rasanten Zunahme der Anzahl verschiedener Sensoren, die im Servicefall benötigt werden. Schnelle Verfügbarkeit der Ersatzsensoren ist von essentieller Bedeutung, um die Kosten niedrig und Servicezeiten kurz zu halten, und vor allem den Kunden nicht an den Wettbewerb zu verlieren.

ALLIGATOR als langjähriger OE-Lieferant von RDK Reifenventilen
hat es sich hier zur Aufgabe gemacht, eine sehr einfache und praxisorientierte Lösung für den Ersatzmarkt zu entwickeln, welche den vorgenannten Problemstellungen Rechnung trägt:

Neu verbaute Sensoren müssen ans Fahrzeug angelernt werden
Bei Fahrzeugen, welche nicht mit einem Autolearn-Modus ausgestattet sind, müssen neu installierte Sensoren in einem weiteren Prozesschritt  ans Fahrzeug angelernt werden.

Hierbei  wird dem Steuergerät im Fahrzeug mitgeteilt, an welcher Radposition sich der neue Sensor befindet.  Dieser Anlernvorgang  kann im Bordmenü manuell durchgeführt oder mittels RDKS-Diagnosegeräten direkt ins Steuergerät eingeschrieben werden.  Die Anlernverfahren sind jedoch oft  zeitaufwendig und fehlerträchtig und variieren von Fahrzeug zu Fahrzeug.

ALLIGATOR sens.it® - 
nur ein RDK Sensor für alle Fahrzeugmodelle

Mit dem sens.it System hat ALLIGATOR die ideale Lösung entwickelt, um der Vielfalt erforderlicher Sensoren beizukommen und in vielen Fällen die aufwendigen Anlernvorgänge bei neuen Sensoren unnötig zu machen.

Der im Auslieferungszustand unbeschriebene sens.it Sensor kann in der Werkstatt just-in-time zum fahrzeugspezifischen Ersatzteil programmiert werden. Das erspart eine aufwendige und kostspielige Lagerhaltung, da eine Sensor-/ Ventil-Variante in nahezu allen, im Markt befindlichen Fahrzeugen verbaut werden kann. Kein Kunde muss mehr auf das passende Ersatzteil warten.
Die Montage ist standardisiert, d.h. ein simpler Montagevorgang mit immer dem gleichen Werkzeug ist möglich.
Und dies mit der gewohnten OE-Qualität von ALLIGATOR!

Drei einfache Schritte zum erfolgreichen RDKS Service:

  1. Die für die Programmierung notwendige, stets aktuelle Anwendungssoftware kann unter: www.alligator-sensit.com kostenlos heruntergeladen und auf jedem PC oder Laptop mit Windows Betriebssysteminstalliert werden.
  2. Das für die Programmierung entwickelte ALLIGATOR sens.it Programmiergerät wird mit einem freien USB-Port des Computers verbunden.
  3. Nach dem Öffnen der installierten Anwendung wird ein kurzer Registrierungsvorgang durchgeführt. Fertig! Schon kann der erste Sensor programmiert werden.

ALLIGATOR sens.it® - zwei Wege zur Seriennummer:
Anlernaufwand reduzieren!

1) Duplizieren (Klonen) des bisher verbauten Sensors
Mit der Seriennummer (ID) des aktuell im Fahrzeug verbauten, zu ersetzenden OE-Sensors kann ein Duplikat dieses Bauteils mit gleicher ID hergestellt werden. Bei dieser Vorgehensweise erübrigt sich ein teilweise aufwendiges Anlernen des Sensors ans Fahrzeug, ein klarer Vorteil hinsichtlich Zeitersparnis im Kundenservice. Das Rad mit dem neuen sens.it Sensor wird wieder an die gleiche/identische Radposition montiert. Fertig!

2) Sensor mit neuer Seriennummer
Die Erstellung eines Sensors mit neuer Seriennummer kann in der Anwendungssoftware mit zwei Mausklicks automatisch erfolgen. Ein Sensor mit neuer ID muß grundsätzlich ans Fahrzeug angelernt werden, dies kann automatisch, über die OBDII Diagnoseschnittstelle oder manuell über den Bordcomputer erfolgen. Aufschlüsse darüber, welches Anlernverfahren grundsätzlich Verwendung findet, gibt das jeweilige Bordhandbuch des Fahrzeugs.

Selbstverständlich kann jeder ALLIGATOR sens.it Sensor mehrfach (um-)programmiert werden.

 

Zusatzmodul: sens.it-Statistics

Alle in der Vergangenheit programmierten Sensordetails können lückenlos abgefragt werden
Mit dem neuen, in die Anwendungssoftware integrierten, Programm-Modul sens.it-Statistic erhält der Werkstattleiter, Servicefachmann oder Vertriebsmitarbeiter ab sofort eine Übersicht aller bisher am Servicepoint programmierten sens.it-Sensoren.

Das bedeutet im Einzelnen:
Das Datum und die Uhrzeit einer Programmierung, die gewählte Fahrzeugkonfiguration, evtl. der Kilometerstand am Servicetag und vor allem die verwendete
Seriennummer (ID) des neuen sens.it Sensors sind mit wenigen Mausklicks sofort und komfortabel abrufbar! Die neu entwickelte Print-Out Funktion ermöglicht zusätzlich einen Direktdruck des zugehörigen RDKS-Serviceprotokolls; dieses kann auf Wunsch dem Kunden mit der Servicerechnung überlassen werden oder in die Kundendatei des Servicebetriebs eingehen.

 

Zusatzmodul: sens.it-Relearn

Das komfortable Zusatzmodul der sens.it®-Anwendungssoftware
Nach dem Austausch bzw. Einbau von RDKS-Sensoren mit neuer Sensor-Seriennummer müssen diese ans Fahrzeug angelernt werden. Die unterschiedlichen Anlernverfahren und die Verfügbarkeit dieser Anleitungen verzögerten oftmals einen reibungslosen RDKS-Service in der Fachwerkstatt.
Sobald der Programmiervorgang gestartet wird, öffnet sich automatisch ein Fenster mit folgenden relevanten Informationen:

  • Variante des Anlernverfahrens (Automatisch/OBD/Manuell)
  • Zusätzliche, benötigte Hilfsmittel
  • Detaillierte, fahrzeugspezifische VorgangsbeschreibunG

Der Nutzer der sens.it-Anwendungssoftware kann somit bereits während der Programmierung eines Sensors auf den fahrzeugspezifischen Anlernvorgang zurückgreifen. Das bedeutet:
Kein Zeitverlust bei der Programmierung eines sens.it-Sensors!
Download Flyer sens.it-Relearn

 

ALLIGATOR sens.it® -
immer das passende Ventil für Ihr Fahrzeug:

Sensor RS3 434MHz mit Aluminiumventil - geeignet für fast alle Anwendungen
Verwendung findet das millionenfach bewährte Aluminiumventil von ALLIGATOR in der Erstausrüstung. Die patentierte Kugelkalotten-Konstruktion ermöglicht die Verwendung dieser Ventil-/Sensor-Variante in nahezu allen, auf dem Markt befindlichen Stahl- und Aluminiumräder. Das Ventil besteht aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung und wird durch eine zusätzliche Eloxalbeschichtung dauerhaft gegen Korrosion geschützt. Der sens.it Sensor ist hinsichtlich Funktionalität und Qualität den heutigen Originalsensoren ebenbürtig.

Das Ventil ist in den Farben:
silber, titangrau, schwarz und chrom eloxiert erhältlich.
Passend zur Felgenoptik!

Sensor RS4 434MHz mit Gummiventil
Die Snap-In Variante RS4 kann bei Fahrzeugen eingesetzt werden, die werkseitig bereits mit einer RDKS Gummiventilvariante ausgeliefert wurden und deren bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 210 km/h nicht überschreiten. Sensor und Ventil werden mittels patentierter Clip-Pin Mechanik verbunden, damit wird der Austausch des Ventils bei jedem Reifenwechsel enorm vereinfacht.

Kompatibilität mit gängigen RDKS Diagnosegeräten
sens.it Sensoren von ALLIGATOR können mit den RDKS-Diagnosegeräten der führenden Hersteller ausgelesen bzw. auch programmiert werden. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren sens.it Händler.

Download Flyer sens.it

ALLIGATOR NEWS Service:
Top-100-Fahrzeugabdeckung

Giengen, Juli 2017 – Die ALLIGATOR Ventilgruppe hat mit ihrem RDK-Universalsensor sens.it eine lückenlose Abdeckung der aktuellen top 100 Fahrzeuge auf Basis der Neuzulassungsstatistik ...

» mehr
RDKS Service Kits-Kofferset

Der Austausch von RDKS Service Kits ist Pflicht
Reifenhändler, welche diese Herstellervorgabe ignorieren, machen sich bei Sachmängeln haftbar..

» mehr
ALLIGATOR sens.it® RetroFIT-Kit 2.0

Neu ist der Druckbereich bis acht bar. Damit lassen sich künftig auch Fahrzeugmodelle wie SUVs, Transporter und Wohnmobile abdecken.

» mehr

 

 

 

2017 © ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH - Alle Rechte vorbehalten.


zurück

Service
Service

Kontakt

Standort

deUSAPLKRCN
Unsere Kundenberatung ist zu allen Themen immer gerne für Sie da!

+49 (0) 7322.130-1

ALLIGATOR Ventilfabrik GmbH
Richard-Steiff-Straße 4
D-89537 Giengen


Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

+49 (0) 7322.130-2

Unsere Kundenberatung ist zu allen Themen immer gerne für Sie da!

+1 (0) 248 956 37041

ALLIGATOR North America Inc.
50164 Pontiac Trail - Unit1
Wixom, MI 48393, USA

Unsere Kundenberatung ist zu allen Themen immer gerne für Sie da!

+ 48 (0) 61.4359-200

ALLIGATOR Polska Sp. z o.o.
ul. Gnieznienska 6
PL-62 330 Nekla

Unsere Kundenberatung ist zu allen Themen immer gerne für Sie da!

+ 82 (0) 22699.6473

ALLIGATOR Asia Pacific Co., Ltd
3F Koryo Bldg, Hwagok-Dong
Gangseo-Gu, Seoul, Korea

Unsere Kundenberatung ist zu allen Themen immer gerne für Sie da!

+86 (0) 21 523 00-336

ALLIGATOR Asia Pacific Co., Ltd.
Room 2101, No. 390, Panyu Road
Chingning District
Shanghai, China


Zum Kontaktformular